Bau Sonstiges

Schluss, Ende, Feierabend!

Nur einen Abend habe ich gewerkelt. Die Löcher der Grundrahmenbefestigung habe ich zu Langlöchern aufgefräst. Meine Füße sind derweil zu Eisklumpen erstarrt. Meine Motivation war auf dem Höhepunkt des Nichtvorhandenseins angelangt. Bei Kälte schrauben ist noch viel ätzender als bei Wärme. Nein, keinen Bock mehr, weg hier!

Nach einer kleinen Chatrunde gestern war klar, dass ich schnell einen Einstellplatz für den 814 brauchte. Also machte ich das Kleinanzeigenportal des großen Onlineauktionshauses auf und sortierte die Ergebnisse nach Entfernung. Ui, ein Angebot in nur 15km Entfernung. Kurz nachgedacht, dann dort angerufen. „Ein Platz ist noch frei, da ist jemand abgesprungen…“ Besichtigungstermin eine Stunde später.

Alles noch im Auf- bzw. Umbau, ziemlich „rustikal“, aber ich bin ja genügsam. Es wird derzeit an mehr und geräumigeren Stellplätzen gearbeitet. Mein Vormieter war nur 15 Minuten vor meinem Anruf abgesprungen, weil er keine Überführungsmöglichkeit mehr hatte. Na wenn das mal keine Vorbestimmung war! Nach einer Besichtigung der Möglichkeiten und des Geländes, mietete ich den Stellplatz an. Ob ich dort auch den Koffer bauen kann, ist noch ungewiss. Vorerst bin ich einfach nur froh über die Lagermöglichkeit unter Dach.

Kapitel Ende

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.