Bau

Weihnachtsende

Weihnachten ist geschafft, ich bin es auch. Heute war ich wieder einige Stunden am Hilfsrahmen zugange. Wieder gut voran gekommen, das Ende ist in Sicht. Für morgen habe ich mir frei genommen, das muss einfach mal sein.

Heute schweißte ich zuerst die Vorderseiten der Querträger an die Längsträger. Danach wieder mal messen. Ich markierte mir ganz vorne und ganz hinten die Innenseiten der äußeren Längsrahmen, spannte das Bandmaß dazwischen und markierte alle Querträger. Anschließend flexte ich die Ober- und Unterseiten ab. Danach kürzte ich die Mittelstücke auf etwa 3 cm über die Flanken. So konnte ich das linke Außenstück bequem auf die Querrahmen stecken und kann später z.B. die Kabel der Seitenmarkierungsleuchten noch durchschieben. Das hintere Ende schrägte ich auf 45 Grad an und richtete den Rahmen aus. Dann folgte das Heften und danach das Durchschweißen der Verbindungen. Vorne fehlt jetzt halt noch ein Stück, das wollte ich mir aber für das nächste Mal aufsparen. Weiterhin fehlt noch die komplette rechte Schiene und die Befestigungskonsolen. Ich schätze mal 2 Tage, wenn ich mir nicht solche Gewaltaktionen wie die letzten 3 Tage antue. Muss man ja auch nicht gleich übertreiben.. 😉

2 Kommentare

    1. Moin Markus! Schweißerschein habe ich garkeinen. Das ist alles Aufbau, glaube nicht dass das so eng gesehen wird. Bis jetzt hat das von mir Zusammengebratene immer gehalten, auch wenn es schönere Nähte gibt. Immer schön mit Wurzel, passt schon. An den Hauptrahmen darf ich natürlich nicht ran, aber das traue ich mir sowieso nicht zu, insofern uninteressant.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.